Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Inhalt

Wann kann ein Pkw von der Steuer abgesetzt werden?

Unternehmer können Pkws die betrieblich verwendet werden, unter bestimmten Voraussetzungen von der Einkommen- bzw. Körperschaftsteuer absetzen. Grundsätzlich zählt der Pkw zum Anlagevermögen (kein Anlagevermögen, sondern Umlaufvermögen: z. B. alle Pkws, die bei einem Autohändler zum Verkauf stehen). Die Anschaffungskosten werden daher aktiviert und nur über die Abschreibung auf mehrere Jahre verteilt abgesetzt.

Das Steuerrecht schreibt grundsätzlich eine Nutzungsdauer von acht Jahren für PKW vor. Bei der Anschaffung eines Pkws ist steuerrechtlich allerdings auch die Angemessenheitsgrenze von € 40.000,00 zu beachten. Alle Kosten, die darüber hinausgehen, kann man auch im Zuge der Abschreibung nicht von der Steuer absetzen.

Stand: 24.01.2017

Ist ein Arzt-Kfz Privat- oder Betriebsvermögen? - Steuernews für Ärzte

Für die Frage, wie Kfz-Aufwendungen als Betriebsausgabe vom selbständigen Arzt steuerlich geltend gemacht werden können, ist es entscheidend, ob der Arzt-Pkw dem Betriebs- oder dem Privatvermögen zuzurechnen ist.

Wie sollen Investitionen steuerlich gefördert werden? - Steuernews für Klienten

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat den Begutachtungsentwurf des Konjunkturstärkungsgesetzes (KonStG 2020) versandt.

Versicherung: L17-Führerschein: Wie sieht es mit der Versicherung aus? - Tipps für Arbeitnehmer

Ihr Kind will den Führerschein machen und bereits mit 17 Jahren mit dem Auto unterwegs sein? Viele Eltern entscheiden sich für den L17-Führerschein und übernehmen die vorgeschriebenen Ausbildungsfahrten. Was ist dabei zu beachten?

Wie ist der Sachbezug für KFZ mit geringen CO2-Emissionen für 2020 geregelt? - Steuernews für Klienten

Besteht für einen Arbeitnehmer die Möglichkeit, ein Firmen-Kfz privat zu nutzen, so ist grundsätzlich ein Sachbezug von 2 % der Anschaffungskosten zu versteuern.

Trotz sorgfältiger Datenzusammenstellung können wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen übernehmen. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen im Rahmen unserer Berufsberechtigung jederzeit gerne für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

 

 

Sie haben Fragen zu einem Thema? Unsere Fachexperten an den Standorten in Graz, Hermagor, Judenburg, Klagenfurt, Knittelfeld, St. Veit, Villach und Wolfsberg stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.