Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Inhalt

CONFIDA TALK - 04.05.2022

Beim dritten Confida Talk in Spielberg diskutierten hochkarätige Expertinnen mit Bundesminister Martin Kocher die Situation am österreichischen Arbeitsmarkt.


Die österreichische Arbeitsmarktpolitik steht vor großen Herausforderungen: Einerseits werden die Klagen aus der Wirtschaft, kein Personal zu finden, immer lauter. Anderseits ist die Langzeitarbeitslosigkeit viel zu hoch. Diese Herausforderungen, von Fachkräftemangel, über Langzeitarbeitslosigkeit bis hin zu flexiblen Arbeitszeitmodellen, diskutierten am 4. Mai beim dritten Confida Talk in Spielberg Martin Kocher (Bundesminister für Arbeit), Horst Schachner (ÖGB Landesvorsitzender in der Steiermark), Lisbeth Wilding (Vorständin der Sattler AG), Gernot Pagger (Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Steiermark) sowie Florian Hampel (Sprecher der Initiative Kraft.Das Murtal).


Hier finden Sie ein kurzes Highlight-Video der Podiumsdiskussion:

Confida Talk – hochkarätige Diskussionsplattform

„Der Confida Talk als Steirische Diskussions-Plattform fand nun bereits zum dritten Mal statt. Wir freuen uns, dass wir erneut zeitgemäße und zukunftsorientierte Denkansätze vorstellen und Themen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Industrie mit den wichtigsten Akteurinnen und Akteuren der jeweiligen Branche diskutieren konnten“, so Ernst Malleg, Confida Graz Geschäftsführer, anlässlich der Veranstaltung.  Die Diskussion fand unter dem Titel „Arbeitsmarkt im Umbruch: Viele Menschen suchen einen neuen Job – viele Betriebe suchen händeringend Mitarbeiter – was tun?“ statt und wurde mit einer Keynote von Bundesminister Martin Kocher eröffnet. Darin betonte er, dass vor allem die demografische Entwicklung der Gesellschaft sowie die regionalen Ungleichheiten in puncto Job-Nachfrage und -Verfügbarkeiten zu den größten Herausforderungen am Arbeitsmarkt zählen. Florian Hampel, Sprecher der Initiative Kraft.Das Murtal sieht einen auf Arbeitgeberattraktivität ausgerichteten Arbeitsmarkt und auch Lisbeth Wilding, Vorständin der Sattler AG, ist der Meinung, dass Unternehmen gefordert sind mehr zu bieten als nur ein gutes Gehalt. Horst Schachner, ÖGB Landesvorsitzender Steiermark, sieht nicht nur auf Seite der ArbeitgeberInnen Handlungsbedarf, sondern appelliert an die Politik für mehr unterstützende Maßnahmen sowohl auf Seite der ArbeitnehmerInnen, als auch der ArbeitgeberInnen. Das zentrale Zukunftsthema für den Industriestandort Steiermark und Österreich ist die Verfügbarkeit von Arbeits- und Fachkräften, ist sich Gernot Pagger, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Steiermark, sicher.


Den gesamten Livestream des Talks zum Nachschauen finden Sie hier:

Confida-Talk_220504 from livelink on Vimeo.


Einige Eindrücke von der Veranstaltung finden Sie hier:

CONFIDA ist an folgenden Standorten für Sie erreichbar:

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.